Es nervt mich!

Ich gebe zu, dass mich das auch nervt!

 

 

Zum Jahresende scheint es mir so, als ob man von allen Seiten regelrecht mit  "Bettelbriefen“ aller Art, wie ich das nenne, bombardiert wird.

 

Ob das Spendenapelle für notleidende Kinder sind, für bedrohte Tiere, für die Umwelt oder für wen oder was auch immer.

 

 

Das ist eine sehr ehrenvolle Absicht, die leider in dieser Menge schnell als Nötigung rüber kommen kann und dann oft nichts bewirkt außer Ablehnung.  Darüber wundere ich mich jedes Jahr wieder neu. Warum meinen denn alle, dass die Vorweihnachtszeit dafür richtig ist?

 

Als ob man ausgerechnet zu Weihnachten spendenfreudiger wird als sonst. Also ich nicht. Ich spende, wem und wann ich das wichtig finde und nicht weil auf die Tränendrüse gedrückt wird. Stichwort mundgemalte Postkarten, die ich nicht bestellt habe…

 foto pixabay

Der Grat zwischen...

 

Als Selbständige laufen wir per se immer auf dem schmalen Grat zwischen informieren, werben und Menschen auf die Nerven gehen. Zum Jahresausklang scheint sich das noch zu steigern. Wer jetzt noch nicht seine Kurse, Programme etc.  für das nächsten Jahr gefüllt hat, so scheint es, rödelt noch mal richtig los.

 

Ich hatte mir vorgenommen, diesmal in dem Jahresendangebotswettrennen nicht mitzuspielen, bin aber tatsächlich kurzzeitig verunsichert gewesen weil die zahlreichen geschätzten Kolleginnen und Kollegen, deren Newsletter ich lese, gerade jetzt noch mal richtig loslegen mit ihren vielen tollen Jahrescoachingangeboten für 2017. .

Da frage ich mich, nicht im Ernst natürlich, wer denn wohl noch meins liest, wenn schon alle „versorgt“ sind. Und haben die Leute vor Weihnachten tatsächlich so viel Zeit, Nerven und Geld dafür übrig?

Ich habe da einen ganz anderen Ansatz.

 

foto pixabay

muß es denn eigentlich unbedingt der Jahresbeginn sein?

 

Nicht verrückt machen lassen!

Ich denke, auch im neuen Jahr ist jederzeit noch genug Gelegenheit, mit Veränderung zu beginnen.

Dass man unbedingt mit dem Jahresbeginn starten muss, ist doch auch nur ein Glaubenssatz. Ich kann mich jederzeit entscheiden, dass ich etwas ändere und vielleicht eine Begleitung über eine bestimmte Zeit buche. Und dann ist den Schnellstartern vom Jahresbeginn schon längst wieder die Luft ausgegangen.

Das ist so ähnlich wie mit guten Vorsätzen.

 

Niemals sollte man sich drängen lassen und mit Sonderangeboten locken lassen. Ich habe das hinter mir und es hat mir und meinem Geschäft nicht annähernd das gebracht, was ich mir erhofft hatte. (lies dazu  „Umwege erhöhen die Ortskenntnis oder Wie ich vom Wege abkam").

Ich hätte damals einfach noch einen Moment länger warten sollen, es sacken lassen und übers Herz statt über meinen Kopf reinfühlen. Dann wäre mir vielleicht aufgegangen, dass das verlockende Angebot für mich unpassend war. Es hätte mir viel Geld und vor allem Enttäuschung erspart. Aber vielleicht war es auch eine Erfahrung, die ich machen sollte, um daraus zu lernen.

 

Deswegen würde ich niemals Jemanden drängen oder mit unseriösen Preisen ködern. Auch keine Versprechungen machen, die Erwartungen wecken, die einfach unhaltbar sind. Schließlich möchte ich doch optimale Ergebnisse für meine Kundinnen und das auf eine angenehme und tiefgreifende Art.

 

Meine Angebote, nicht nur für das neue Jahr, stehen schon länger auf meinen Webseiten und sind jederzeit buchbar, nicht nur zum Jahreswechsel. Wenn du also Veränderung möchtest, die solide, ehrlich und wirkliche Transformation deines Geschäfts und natürlich auch deine Entwicklung beinhaltet, dann schau gerne rein und lass uns darüber reden.

 

Ich berate dich selbstredend ausführlich und sage dir auch ehrlicherweise, was nicht für dich passt.

 

Also, schau gerne rein und lass dich nicht von dem Getöse da draußen verunsichern.

Und nun, schöne Feiertage!

 

 

foto pixabay