Ich wette, du kennst sie nicht!

ich wette, du kennst sie nicht!

 

Du kennst sie wirklich nicht.

 

Für dich sehen sie ganz anders aus als sie wirklich sind. Andere bemerken das manchmal noch eher als du selbst. Wovon rede ich eigentlich? Ich rede von deiner echten Motivation, von deinen wirklichen Absichten. Das gilt für dein Business genauso wie für dein Privatleben.

Du denkst dir z.B. schöne Ziele aus und meinst, du hast sie ganz klar. Du hast allerdings in der Regel keine Ahnung von deinen wirklichen Absichten.

Die Absichten, die unerkannt dahinter stehen.

 

Ich nenne sie das Dahinterdrehbuch, denn sie führen Regie.

 

Das Dahinterdrehbuch ist es, das dich und dein Tun steuert.

 

Fast hinter jedem Ziel ist noch eines, das uns nicht bewusst ist aber unser Verhalten steuert und beeinflusst.

 

Das erklärt auch, warum die berühmten guten Vorsätze meist nicht lange halten. Das "Dahinterdrehbuch" ist nicht beachtet worden.

 

zum beispiel abnehmen

 

Wenn ich z.B abnehmen möchte, dann ist das Dahinterdrehbuch sehr wichtig.

Vordergründig möchte ich vielleicht wieder in meine kleineren Klamotten passen. Das Dahinterdrehbuch kann aber auch sein, dass ich meinem Partner wieder gefallen möchte weil ich spüre, dass er mich zu dick findet. Ich möchte, dass ich mich von ihm geliebt fühlen kann. Und ich denke, er liebt mich so dick nicht. Das wird anstrengend werden.

Viel mehr Erfolgt verspricht es, wenn ich mir meiner wahren Motivation bewusst bin.

 

 

Ein Dahinter ist bei sehr vielen Menschen der Wunsch nach Liebe und Anerkennung.

Das ist eine starke treibende Kraft. Dafür tun wir eine Menge. Wir schuften bis zum Umfallen. Nicht nur, weil wir vordergründig vielleicht zu mehr Geld kommen.  Das sieht nur so aus. In Wirklichkeit schuften wir für Anerkennung und in letzter Konsequenz für Liebe, auch für Selbstliebe übrigens.

 

das dahinterdrehbuch

 

Wenn ich mich anstrenge und mehr arbeite als ich müsste, ist es mein Ziel, die Arbeit gut zu schaffen und Geld zu verdienen. Das ist das vordergründige Ziel.

Was ist das Dahinter? Das Dahinter könnte sein, dass ich damit gut dastehe. Dass alle sagen, wie fleißig ich bin. Dass mich mein Chef, wenn ich einen habe, lobt. Dass mein Vater stolz auf mich ist. Letztlich also immer der Wunsch nach Liebe und Anerkennung.

 

Ein anderes Beispiel ist das des selbstlosen Helfers.

Es gibt Menschen, die immer für Andere da sind. Sie sind besonders hilfsbereit und packen ohne groß reden mit an. Das sieht selbstlos aus. Das Dahinter ist aber wieder der Wunsch nach Anerkennung und Liebe. Die Dankbarkeit ihrer Mitmenschen ist ein großes Stück Anerkennung und daraus speist sich ihr Selbstwert.

Da sie sich diese Liebe und Anerkennung noch nicht selbst geben können, brauchen sie sie von außen wie die Luft zum Atmen.

 

wie ist das bei dir?

 

Vielleicht räsoniert etwas in dir dazu? Frage dich doch mal welche Dahinters du kennst. Wenn du magst, drucke dir diesen Artikel aus und schreibe dir, was du so alles veranstaltest um das eine oder andere Dahinter zu erreichen.

 

Beispiel

Ich mache meiner Schwiegermutter Komplimente wie gut ihr Kuchen schmeckt. (obwohl er staubtrocken ist). Das sieht erst mal nett aus. Mein (Dahinter) Ziel ist es, Harmonie zu erleben sowohl mit ihr als auch mit meinem Mann.

 

Beispiel für "dahinters"

 

Hier habe ich dir einige Beispiele für die "Dahinters" als verdeckte Ziele aufgeführt.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, Harmonie zu erleben.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, dass andere mich bewundern.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, auf jeden Fall Streit zu vermeiden.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, mich gut zu fühlen.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, zufrieden zu sein mit dem was ich geschafft habe.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es, als Expertin für xxx angesehen zu werden.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es Enttäuschung zu vermeiden.

 

Mein (Dahinter)Ziel ist es zu verhindern, dass ich verletzt werde

 

Checke doch mal deine  Ziele nach dem "Dahinterdrehbuch" ab!

 

 Das macht schlagartig vieles klarer. Und wenn du dir selbst auf die Schliche gekommen bist, kannst du dich selbst entscheiden, ob du dich weiter so verhalten willst wie bisher oder ob du auch auf dein Dahinterdrehbuch achten willst.

 

Dann kannst du selbst wieder bewusst die Zügel in die Hand nehmen.

 

Wahrscheinlich ist es eine gute Idee, am Selbstwert zu arbeiten oder zu lassen. Hier stehe ich dir gerne zur Seite. Auch hinderliche Glaubenssätze können dir ziemlich im Wege sein.

Kein Grund zu verzweifeln, sie lassen sich relativ einfach auflösen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Birgit (Montag, 12 Dezember 2016 21:27)

    Hallo Barbara,
    "Dahinterdrehbuch" finde ich einen sehr schönen Begriff hierfür. In der Psychologie und Verhaltenstherapie sagt man ja "verdeckter Gewinn" oder "sekundärer Gewinn". Aber egal, wie man es nennt. Unser Verstand hat leider viel weniger das Sagen, als wir immer so meinen...
    Danke für den Artikel, er stellt es anschaulich dar.
    Viele Grüße, Birgit