Alles Karma?

was macht es mit dir, wenn

  • Du siehst, dass Kollegen, die im Grunde dasselbe machen wie du, viel höhere Preise verlangen und
  • Du erkennen kannst, dass deren Kunden das auch zahlen?
  • Deine Kunden dagegen mit dir über deine Preise diskutieren.
  • Du liest, wie Kollegen, die du kennst, sich aufplustern, ihre Kompetenzen übertreiben, so dass sie super dastehen obwohl du weißt, dass vieles gar nicht den Tatsachen entspricht
  • Du bemerkst, dass sich zu Webinaren von  Kollegen mehrere hundert Leute anmelden während deine Webinare unter 10 Leute bleiben bei denselben Themen.
  • Du in Facebook dauernd nur Erfolgsmeldungen deiner Mitbewerber liest und bei dir ist gerade mal wieder Totentanz.
  • Du mitbekommst, dass Andere eine Challenge nach der anderen machen und alle machen mit während
  • Du dich nicht traust, auch eine zu machen weil sie dich schon nerven und du denkst, die anderen nervt es auch schon.
  • Auf deine supertollen neuen Angebote kein Mensch reagiert obwohl du alle Kanäle bespielst mit deiner Werbung
  • Du am selben Tag ein ähnliches Angebot von jemand anderem bei FB liest und dieses Posting Likes ohne Ende bekommt.
  • Andere belanglose, zusammengesuchte Bücher schreiben und sich jetzt stolz Autorin nennen während du meinst, du hättest nichts Wichtiges zu sagen, das zwischen zwei Buchdeckel sollte,
  • Du dir die Seele aus dem Leib schreibst mit inhaltsvollen Texten, die deine Leser wirklich weiterbringen, aber du eben immer noch nicht Buchautorin bist und dich auch nicht traust, eine zu werden.
  • Du deine tollen Formulierungen oder Ideen bei anderen wiederfindest während du selbst streng darauf achtest, dir keine fremden Federn anzustecken.

 

Sicher hast du das Eine oder Andere wiedererkannt, oder? Wie geht es dir damit?

Fühlt es sich bitter an, schmeckt schal, macht es dich wütend oder gar mutlos?

 

Oder, ganz im Gegenteil.

Du freust dich für die Anderen, Erfolgreichen und wünschst ihnen das Allerbeste?

Nein?

Das solltest du in deinem eigenen Interesse unbedingt schnell lernen. Warum?

 

Es gibt karmische Gesetze, die wirken, ob du daran glaubst oder nicht.

Viele Leute haben vom Karma die Vorstellung einer Plus und Minusliste. Mein Verständnis ist da etwas anders.

Ich verstehe unter Karma, dass alles, was ich denke, sage und tue, Auswirkungen auf mein Leben haben wird. Alles kommt zu mir zurück. Früher oder später.

 

Und deshalb übe ich mich darin, möglichst oft gute "karmische Samen" zu setzen.

Dafür gibt es handfeste Gründe. Betrachte ich die Anderen mit Neid, Missgunst oder sogar Wut, dann sende ich damit eine starke Energie aus, die leider irgendwann wieder bei mir landet.

 

Es gibt dazu ein altes Sprichwort, „Was du nicht willst, das man dir tu, das füg´ auch keinem anderen zu“. Das gilt auch für Gedanken. Daraus folgt der logische Umkehrschluss, wenn du erfolgreich sein willst, solltest du auf keinen Fall neidisch, wütend etc. auf Andere sein, sondern im Gegenteil positiv reagieren. Wenn du das noch nicht kannst, solltest du dringend daran arbeiten oder dich unterstützen lassen.

 

Wie geht das genau?

 

Du solltest besser nicht mehr denken „die schon wieder, die kann doch nichts und stellt sich hier als die super Expertin hin“, sondern eher so: „Erstaunlich, wie sie sich darstellt. Da kann ich noch was lernen von“. Nicht, „wieso bekommt der sein Webinar einfach so knacke voll obwohl er auch nichts anderes erzählt als ich und das noch nicht mal so gut“? Sondern, „schön, dass er so viele Teilnehmer hat. Das heißt, dass das Thema viele Menschen interessiert. Ich schau mal wie er das bewirbt“.

 

Wenn ich so gelassen reagieren kann, also begreifen kann, was ich selbst für mich daraus lernen kann, dann bin ich auf einem richtig guten Weg. Neid und Missgunst hingegen zählen zu den karmische Sünden mit schwerwiegenden Folgen. Andere werden mich dann nämlich genauso betrachten und mir nichts gönnen. Indem ich Anderen immer das Beste wünsche, werde ich es nach den karmischen Gesetzmäßigkeiten selbst auch erhalten. Vielleicht schaue ich sogar nach, wie ich die Anderen am besten unterstützen kann, z.B. in dem ich ihre Postings teile.

 

Doch, doch, auch wenn das anfangs schwerfällt. Es ist völlig ok. Lass jedes Konkurrenzdenken los. Das ist nicht mehr angebracht. In der Neuen Zeit wird es immer mehr um Kooperation statt um Konkurrenz gehen. Dabei führt dich dein Herz zuverlässig. Vielleicht magst du in mein Webinar "Herzkraft im Business" dazu kommen.

 

Mir ist völlig klar, dass diese Gedanken vielleicht ganz neu für dich sind und selbstverständlich eine Herausforderung darstellen. Wenn du wirklich erfolgreich werden willst, ist das jedoch ein elementarer Aspekt. Gerne unterstütze ich dich dabei.

 

weiterlesen

Geshe Michael Roach "Der Diamantschneider"

First give

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Birgit (Sonntag, 09 April 2017 20:40)

    Liebe Barbara,
    danke für diesen Artikel. Das ist herausfordernd, aber eine spannende Sichtweise.
    Viele Grüße
    Birgit

  • #2

    Birgit (Sonntag, 09 April 2017 20:41)

    Seit kurzen erscheinen meine Kommentare bei dir immer doppelt, ich weiß leider nicht woran das liegt. Ich gebe ihn nur einmal ein.

  • #3

    Barbara Steldinger (Sonntag, 09 April 2017 21:20)

    Liebe Birgit,
    ich sehe deine Kommentare nur einmal :-).
    Ja, es ist herausfordernd, aber wichtig zu wissen, dass es so funktioniert. Ich übe auch immer wieder :-).

  • #4

    Monique Forlano (Montag, 10 April 2017 10:12)

    Hallo Barbara, genauso denke ich . Jeder hat so seine Aufgabe und seine " Mitmenschen" oder sein Umfeld und die Anziehung auf seine Anlagen