Sieben gute Gründe für ein Blog

Brauche ich wirklich ein Blog?

 

Diese Frage haben Sie sich möglicherweise auch schon gestellt. So ein Blog macht viel Arbeit, sollte regelmässig mit interessanten Themen bestückt werden und will gepflegt werden. Ein wenig Talent zum schreiben sollte man mitbringen, schließlich soll er ja nicht noch zusätzlich viel Zeit kosten.

 

Das ist die eine Seite.

 

Die andere Seite ist, dass so ein Blog ein sehr wertvolles Marketinginstrument ist und nicht nur das. Ich habe 7 gute Gründe gefunden, Ihnen einen eigenen Blog zu empfehlen.

 

1.  Ihre Kunden lernen Sie besser kennen

Im Blog gibt man viel von sich preis. Die Art zu denken und zu schreiben wird sehr deutlich. Potenzielle Kunden können hier schon mal sehen, ob es "passt".

 

2. Sie können Ihre Vision rüberbringen

Mit den Themen, die Sie aufgreifen, haben Sie eine geniale Möglichkeit das, was Ihnen im Zusammmenhang mit Ihrem Business wichtig ist, sehr anschaulich darzustellen. Der potentielle Kunde bekommt ein noch besseres Bild von Ihrer Dienstleistung, ohne dass Sie in irgendeiner Form plakativ werden.

 

3. Sie begeben sich immer wieder auf die Kundenseite

Auch das ist ein wertvoller Aspekt. Sie begeben sich gedanklich auf die Kundenseite. Was braucht der Kunde, wovon hat er am meisten Nutzen, was kann ich ihm deutlich machen.

 

4. Sie bauen mehr Vertrauen auf

Der Kunde merkt, dass Sie sich auskennen, dass Sie Ihr Thema aus dem ff beherrschen weil Sie so interessant darüber berichten und immer wieder neue Impulse geben. Ausserdem kommen Sie möglicherweise über ein Blog auch ins Gespräch mit interessierten Menschen, die vielleicht Ihre Kunden werden wollen.

 

5. Der Kunde schätzt Ihre Kompetenz besser ein

Vor allem, wenn Sie den Blog nicht als Werbeveranstaltung sehen, sondern als wertvollen Schatz, wird der Kunde das auch lieben. Gut kommt es auch an, wenn Sie hin und wieder auf externe Quellen hinweisen, die ähnliche Themen anbieten. Das ist ein Zeichen von Souveränität, denn Ihre Mitbewerber sind schließlich keine Konkurrenten für Sie.

 

6. Sie üben, üben, üben

Wenn Sie ein Blog regelmässig schreiben, üben Sie sich immer besser darin das, was Ihnen wichtig ist, gut und flüssig auszudrücken. Das wird Ihnen natürlich auch in der Kundenkommunikation, egal ob mündlich oder schriftlich, von Nutzen sein.

 

7. Sie werden besser gefunden

Sie sollten nicht unterschätzen, dass Webseiten, die ein Blog haben auch von Suchmaschinen öfter gefunden werden als Webseiten ohne ein Blog. Und gefunden werden wollen wir doch alle.

 

Wenn Sie jetzt Lust auf den eigenen Blog bekommen haben, fangen Sie an!

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Monika Birkner (Montag, 17 Dezember 2012 14:42)

    Liebe Frau Steldinger,

    Ihren Argumenten kann ich nur voll und ganz zustimmen. In all den Jahren, die ich schon blogge, habe ich alle sieben Gründe immer wieder bestätigt gefunden.

    Hinzu kommt noch ein weiterer Vorteil: Wenn man sehr vielseitig ist, bietet das Blog eine ideale Plattform, nach und nach verschiedene Facetten von sich zu zeigen, statt krampfhaft zu versuchen, alles in einen einzigen Elevator Pitch zu packen.

  • #2

    Barbara Steldinger (Montag, 17 Dezember 2012 17:21)

    Liebe Frau Birkner,

    da stimme ich Ihnen absolut zu. Es gibt einfach eine viel größere Bandbreite, die man "bespielen" kann.

  • #3

    Barbara Steldinger (Samstag, 02 Februar 2013 12:24)

    Hallo Frau Steldinger,

    seit Anfang des Jahres 2013 habe ich nun einen Blog. Gleich in der ersten Woche meldeten sich Leser, die meine Artikel bereits in Zeitschriften verfolgten und gaben Feedback. Interessante Dinge
    passieren seitdem immer wieder und bestärken darin: Ja, bloggen ist gut. Und macht auch noch Spaß (bisher jedenfalls sprudeln Ideen...)

    Vielen Dank für die 7 Tipps von denen ich einige jetzt auch bestätigen kann :-)

    Silke Bicker

  • #4

    Barbara Steldinger (Samstag, 02 Februar 2013 12:26)

    Liebe Frau Bicker, ich habe ihr Feedback hier jetzt "reinkopiert" weil es irgendwie nur über mein Postfach kam - Tücken der Technik :-), macht nichts. Schön, dass Sie jetzt auch bloggen und es Spaß und Nutzen bringt. So soll es sein.
    alles Liebe