Checklisten find ich super

Was wäre das Business ohne Checklisten? Nichts macht die Arbeit so viel leichter wie eine oder mehrere, gut durchdachte Checklisten. Ich habe einige Checklisten, die ich schon lange benutze, aber es kommen immer mal wieder neue dazu.

 

Checklisten bringen Struktur in Abläufe und helfen dabei, sich nicht zu verheddern. So bleibt man in der Spur und spart sich unnötigen Aufwand und Energie mit immer wieder neu an alles denken zu müssen und sich hinterher zu ärgern, dass doch wieder etwas durchgerutscht ist.Und das Beste daran ist für mich das Kreuzchen oder der Haken dran, wenn wieder was erledigt ist.

 

Hier stelle ich jetzt meine Checkliste für alle ein, die Seminare und Workshops oder Vorträge durchführen. Bitte gerne selbst ergänzen und bearbeiten. Wer sie ausdrucken möchte, findet sie  hier als PDF zum downloaden.

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Checkliste Seminarvorbereitung

 

Seminare zu veranstalten bedeutet für TrainerInnen viel Arbeit im Vorhinein und braucht eine gut durchdachte Planung. Damit es nicht jedes Mal wieder neu stressig wird, ist es eine gute Idee mit einer Checkliste zu arbeiten, die dem jeweiligen Seminar angepasst werden kann und die an die wichtigsten Bausteine erinnert. So wird der Kopf entlastet und nichts vergessen! Ich führe hier mal einige wichtige Aspekte an, bitte individuell ergänzen!

 

1. Inhaltliches

• Titel des Seminars festlegen

• Thema näher beschreiben

• Zielgruppe klären

• Zeitlichen Umfang festlegen, Tagesseminar/Wochenendseminar etc.

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• …………………………..………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

 

2. Organisatorisches

• Termin verbindlich festlegen

• Feiertage/Ferientermine beachten

• Preise kalkulieren

• Sonderregelungen beachten (Wiederholer z.B.)

• Seminarunterlagen vorbereiten/drucken/aktualisieren

• Teilnahmezertifikate vorbereiten

• Namensschildchen

• Wegbeschreibung zum Veranstaltungsort erstellen

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

 

3. Werbung machen

• Über den eigenen Newsletter

• Auf der Webseite

• Flyer verteilen (lassen)

• Anzeige in Fachzeitschrift

• Twitter, Xing, Facebook

• ……………………………………………

• …………………………..………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

 

4. Veranstaltungsort festlegen

• Raumanfrage

• Preise vergleichen

• Raum checken, Tageslicht? Größe passend?

• Lautstärke/Nachbarn, sonstige Besonderheiten?

• ……………………………………………

• …………………………..………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

 

5. Absprachen mit Raumvermieter treffen

• Bestuhlung in welcher Form oder ganz ohne Stühle mit Decken/Sitzkissen etc.

• Catering/Pausenverpflegung

• Flipchart/Papier/Stifte vorhanden?

• Gibt es einen Beamer/PC/Steckdosen/Verlängerungskabel

• Wer schließt den Raum/Saal auf und wieder ab?

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• …………………………..………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

 

6. Ansprechpartner klären für

• Notfälle

• Schlüssel

• Catering

• Technik

• Telefonnummern notieren

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………

• …………………………..………………

• ……………………………………………

• ……………………………………………