Bescheidenheit ist eine Zier...

 

Falls Sie jetzt die Überschrift automatisch ergänzt haben mit "doch weiter kommt man ohne ihr", dann muss ich Sie informieren, dass es etwas anders ist. Zumindest in bestimmten Branchen und Berufen.

 

Zum Beispiel in beratenden und coachenden, schönes Wort,  Berufen ist es nicht angebracht, sich selbst ins Rampenlicht zu rücken, sondern hier steht uns eine gewisse Bescheidenheit gut zu Gesicht.

 

Alle Heilerinnen wissen ohnehin, dass Bescheidenheit zum Thema "wer heilt" elementar ist. Aber dazu ein andermal.

 

Ich möchte hier auf einen interessanten Blogartikel von Yvonne Rubin hinweisen, die sich zum Thema Bescheidenheit in ihrem Blog "Eigensinn-Lebenslust" so ihre Gedanken gemacht hat. bitte hier klicken!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Karin Kowitz (Mittwoch, 12 Dezember 2012 10:51)

    Ich würde gerne anders ergänzen:

    Bescheidenheit ist eine Zier,
    die stille Macht verleiht.