Wenn das eigene Wertesystem Erfolg boykottiert

 

 

 

Irgendwie kennen wir alle Menschen, die immer wieder versuchen, im Lotto zu gewinnen oder mittels aller verfügbaren Regeln Wohlstand, im Sinne von viel Geld, zu manifestieren.

 

Da gibt es die Bestellung im Universum oder The Secret usw. Diese Bücher und Methoden funktionieren alle, ausnahmslos! Wirklich! Das Gesetz der Anziehung wirkt ununterbrochen und zuverlässig, egal ob wir das wissen und daran glauben oder nicht.


Das Problem sind  nicht die Bücher oder Methoden. Das Problem sitzt viel tiefer und viel näher, nämlich in uns selbst in unserem Kopf.  Unsere eigenen Muster und Programme können Erfolg sehr wirkungsvoll blockieren.

 

Das fühlt sich dann an wie Selbstboykott und das ist es auch. Alle Regeln, Affirmationen oder Meditationen werden wirkungslos bleiben, wenn das innere Wertesystem dagegen arbeitet. 

 

Eine einfache Methode, dies zu überprüfen folgt jetzt.

 

Schreiben Sie doch mal alle Werte, die Ihnen wichtig sind, auf kleine Zettel. Post-its sind dafür ideal. Es sollte mindestens 6, maximal 15 Werte sein.

 

Etwa so:

 

Liebe

Fairness

Respekt

Leidenschaft

Freude

Reichtum

Partnerschaft

Erfolg

 

usw.

 

Jetzt ordnen Sie die Zettelchen untereinander in einer Reihenfolge an, so wie sie für Sie die Wichtigkeit haben. Das Wichtigste kommt ganz nach oben.

 

Betrachten Sie in Ruhe Ihre Liste und stellen Sie ggf. noch mal um.

 

Treten Sie einen Schritt zurück und betrachten Sie Ihre Liste. Wo steht bei Ihnen Reichtum, Erfolg, Wohlstand?

Wenn Sie Reichtum ganz unten haben und z.B. Gerechtigkeit ganz oben, dann wird es schwer werden mit dem Reichtum, weil Sie es als Widerspruch empfinden. Reichtum entspricht dann nicht Ihrem inneren Wertesystem.

 

Oder jemand hat die Wahrheit ganz oben und Beziehung ganz untern. Da wird um jedes Wort gekämpft...

 

Lassen Sie Ihre Liste ein paar Tage ruhen. Denken Sie einfach hin und wieder darüber nach.

 

Verändern Sie die Position der Zettelchen so, wie es Ihrem Gefühl entspricht. Fühlen Sie bei jedem Zettelchen rein, ob es an dieser Position stimmig ist. Lassen Sie Ihre bearbeitete Liste wieder ein paar Tage liegen. Dieser Prozess kann einige Zeit dauern.

 

Wenn Sie feststellen, dass Ihnen das zu langsam geht oder noch mehr zu bearbeiten ist, empfehle ich Ihnen das energetische Coaching.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ulrike Zecher (Montag, 11 Februar 2013 11:42)

    Hallo Frau Steldinger, lese gerade für die Vorbereitung für ein Seminar das Buch von Dr. Bock "Nimm das Geld und freu Dich dran" und bin wirklich, wirklich überrascht, wie spannend und tiefgreifend das Thema "Einstellung zu Geld und die damit verbundene Selbstsabotage" ist.-

    P.S. Danke für diese kleine Übung - bei meinen 6 Post it taucht das Wort Reichtum gar nicht auf, dafür steht an erster Stelle Freiheit... folge ihrem Tipp und lasse diese Zettel jetzt ein paar Tage liegen :)

  • #2

    Barbara Steldinger (Montag, 11 Februar 2013 11:57)

    Hallo Frau Zecher,
    Ja, das stimmt, es ist wirklich sehr spannend wie wir uns selbst austricksen. Am deutlichsten merke ich das immer wenn ich das MatrixSpecialGeld mache. Was da so alles "hochkommt" an Glaubenssätzen!

    Die Post it Übung bringt ganz oft solche verblüffenden Erkenntnisse. Schön, dass Sie sie gemacht haben ;-).