Selbstzweifel ausbremsen!

Fast jede/r Selbständige kennt das. Es läuft nicht so richtig rund und schon sind sie da , die Selbstzweifel.


Sie können das folgende Gesicht haben.

 

  • Mach ich überhaupt das Richtige?
  • Bin ich überhaupt qualifiziert dafür?
  • Irgendwann fliege ich auf, weil "die Anderen" merken, dass ich das gar nicht richtig kann.
  • Sollte ich noch etwas hinzu nehmen?
  • Sollte ich etwas loslassen?
  • Mache ich zuviel/zuwenig Aufwand, Werbung usw.?
  • Warum habe ich es so schwer?
  • Was habe ich jetzt wieder falsch gemacht?
  • usw.

 

Selbstzweifel sind energiezehrend. Statt nach vorn zu schauen, kreisen die Gedanken immer um die selben Gedanken und machen uns damit schwach.

 

Der Ausweg:


Raus aus dem Gedankenkarussel! Hören Sie auf zu grübeln! 

Fangen Sie an, in Lösungen und nicht in Problemen zu denken!

 

Also z.B.,

  • was kann ich anders machen?
  • Wo kann ich etwas verändern?
  • Welche Hilfe, Ressource brauche ich dazu?
  • Wo bekomme ich sie her?
  • Was müsste passieren damit es besser läuft?
  • Wie wäre der Idealfall?
  • Was brauche ich dafür?

 

Machen Sie sich klar, dass Sie dieses Business gegründet haben, weil Sie eine Idee in die Welt bringen wollten. Erinnern Sie sich an Ihre Freude und Ihren Elan zu Beginn. Erinnern Sie sich vor allem an glückliche, erfolgreiche Momente.

 

Rufen Sie sich ins Gedächtnis, was Sie bisher schon alles geschafft haben und gehen Sie in dieses Gefühl, in diese Energie. Schöpfen Sie daraus Kraft und Zuversicht.

 

Hören Sie auf zu kämpfen! Druck erzeugt Gegendruck. Die besten Ideen und Geistesblitze haben wir im entspannten Zustand. Also sorgen Sie für sich und dafür, dass es Ihnen gut geht. Damit ist auf jeder Ebene gemeint. Also auch körperlich mit hochwertiger Nahrung, bestem Wasser, genügend Schlaf und ausreichend Bewegung. Für die Seele tut Entspannung gut, Musik hören, meditieren, Spaziergäne in der Natur.

 

Auch wenn Sie meinen, dass Sie dazu keine Zeit haben. Diese Zeit gibt es immer und sie zahlt sich aus. Sie wollen doch nicht argumentieren wie der Holzfäller mit der stumpfen Säge, oder?

 

Ein Holzfäller sägte einen Baum mühsehlig mit einer stumpfen Säge ab. Kam ein Wanderer vorbei und fragte den Holzfäller, warum er denn seine Säge nicht schärfe, dann ginge es doch viel leichter. Antwortete der Holzfäller: "geht nicht, hab keine Zeit..."

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0