Sich zeigen

Ganz wichtig und ein Dauerbrenner  für Selbständige ist die Akquise.

 

Gerade Freiberuflerinnen tun sich damit meist schwer. Dabei haben sie durchaus etwas zu sagen, zu zeigen und anzubieten. Aber da gibt es mindestens ein hinderliches Programm in ihrem Unterbewusstsein. Das kann heißen "ich will andere nicht belästigen", "die fühlen sich bestimmt von mir genervt", ich muss etwas verkaufen","ich störe bestimmt, wenn ich sie anspreche", "mein Angebot ist nichts besonderes".

 

Wenn "ich muß etwas verkaufen" als Programm, als Glaubenssatz läuft, dann steht immer der Mangel dahinter. Leider merken die potentiellen Kunden diese Schwingung unbewusst und der Glaubenssatz tut das, was Glaubenssätze so tun, er bestätigt sich.

 

Sie bekommen eine Ablehnung und denken dann "hab ich doch gleich gewusst". Glaubenssätze bewahrheiten sich, weil wir recht haben wollen. So paradox das klingt ist es auch.  Die anderen Glaubenssätze, dass man nicht nerven möchte, haben dagegen etwas mit dem eigenen Selbstwert zu tun. Er ist bei vielen Menschen nicht besonders hoch.

 

Dagegen kann man zum Glück etwas tun. Das Wichtigste ist es, zu entscheiden, dass sich das ändern soll. Es gibt viele Methoden, an Glaubenssätzen zu arbeiten und das Selbstbewusstsein zu stärken. Die meisten dauern relativ lange und sind mühsam.

 

Wenn Sie Ihre Glaubenssätze schnell, leicht und sofort wirksam verändern möchten, empfehle ich das MatrixCoaching. Schneller gehts nicht!

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0