Sind Sie erfolgreich?

 

 

Es gibt so einige Wörter, die es wirklich in sich haben. Dazu gehört Zu-fall, Er-folg, Ein-bildung, Vor-stellung. Haben Sie darüber schon mal nachgedacht?

 

Wir beginnen mit dem Erfolg.  Erfolg ist das, was erfolgt.  Deshalb ist erfolgreich als Ziel ganz  zwiespältig. Erfolg an sich ist nicht positiv. Man kann auch ein erfolgreicher Versager sein. Wir sind immer irgendwie erfolgreich. Das was erfolgt...

 

Damit etwas erfolgen kann, muss etwas vorangegangen sein. Das folgt dem Gesetz von Ursache und Wirkung. Einer Wirkung muss immer eine Ursache vorausgegangen sein. Eine Ursache zieht immer eine Wirkung nach sich. 

 

Das Ziel, "alle meine Glaubenssätze werden erfolgreicher "ist also das perfekte Versagerprogramm.

 

Wie funktioniert das nun? Denken-Ursache-Wirkung.

 

Wenn ich an Krankheit denke, darüber rede, dann gebe ich Energie in das Thema Krankheit. Das ist eine Ursache und erzeugt eine Wirkung - Krankheit. Genauso ist das mit der Arbeitslosigkeit, mit Armut usw.

 

Alles, worüber viel gedacht, geredet, geschrieben wird, erhält Energie und wird zu der Ursache einer Wirkung. Immer mehr vom Selben - auch so ein Gesetz. Das Gesetz der Anziehung lässt grüßen.

 

Es ist also sehr wichtig wie ich denke, fühle und rede. Auf Ihr Business übertragen könnte man sagen,  achten Sie auf Ihre Gedanken. " Wir brauchen Aufträge" mit genug Energie befeuert wird zur Ursache und hat eine Wirkung - zu wenig Aufträge. 

 

Also ist es besser, sich darauf zu konzentrieren und anders zu denken. "Wir akquirieren neue Aufträge " hat energetisch eine ganz andere Wirkung. 

 

Gut, wenn man die Gesetze kennt, die so wirken.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Gabriele Suren (Sonntag, 08 Januar 2012 17:33)

    Genau so ist es, liebe Barbara....

  • #2

    Marina Bader (Sonntag, 05 Februar 2012 11:05)

    Und wieder habe ich etwas dazu gelernt kein Wunder wenn ich so gedacht habe das mir die Aufräge weg bleiben :(

  • #3

    Leoni (Mittwoch, 02 Mai 2012 13:17)

    Das ist sehr schön gesagt!! Achte auf Deine Gedanken. Wer hat das nicht schon oft gehört und noch öfter auch getan?

    Anders denken, richtig denken....

    Was nützt mir denn das richtige denken, wenn das innerste Gefühl nicht dazu passt? Z.B. Ich bin dankbar für die neuen Kunden, jippi!! Dann kommt ABER so ein komisches Gefühl wie " na das glaubst du doch selber nicht!"

    Die Blume kann nicht blühen, wenn die Wurzel nicht in Ordnung ist. Die Gretchenfrage ist für mich immer noch wie kann ich alte begrentze Überzeugungen so über-denken, dass ich auch die Ergebnisse bekomme die ich möchte. M.E. wird beim Gesetz der Anziehung viel zu oft das Gesetz der Polarität vergessen. Nach dem guten alten Trismegistos gibt es nämlich nicht nur das Gesetz der Anziehung sondern neben dem von mir erwähnten noch weitere fünf.

  • #4

    Barbara Steldinger (Mittwoch, 02 Mai 2012 13:59)

    Liebe Leoni,

    da bin ich ganz bei dir. Natürlich gehören die anderen Gesetze auch dazu. Das Gesetz der Anziehung ist jedoch den meisten Menschen, die erst anfangen sich damit zu beschäftigen, am einleuchtensten und deshalb ist es für mich passend damit zu beginnen, wenn ich zu diesen Themen schreibe.

    Das oben erwähnte ABER gehört zu den begrenzenden Glaubenssätzen, die uns so oft das Leben schwer machen.Mit Überdenken kommt man nach meiner Erfahrung leider nicht weit, weil unser Verstand einfach sehr schlau ist.

    Ich arbeite deshalb auf der energetischen Ebene an der Wurzel, was ein schönes Bild ist. Dann blüht die Blume und die Kunden dürfen kommen...
    alles Liebe
    Barbara