So

25

Mär

2012

Keine Zeit zum schaerfen...

 

 

Da habe ich letztens wieder mit einer Klientin von mir gearbeitet, die völlig aus ihrer Mitte war, erschöpft, mit den Nerven am Ende, kurz vorm Burnout.

 

Sie ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die viel arbeitet, sich daneben aber auch sehr interessiert mit allem beschäftigt, was mit dem Thema Bewusstseinserweiterung zu tun hat. Sie liest sehr viel, geht zu Vorträgen und Seminaren. 

 

Man könnte also sagen, dass sie eigentlich weiß, worauf es im Leben ankommt. Trotzdem überfordert sie sich regelmässig und ist dann immer ein dringender "Fall".

 

Ich habe ihr schon oft vorgeschlagen, jetzt mal Nägel mit Köpfen zu machen und ein paar feste regelmässige Termine zu machen für ein energetisches Coaching.

 

Ist sie am Boden, stimmt sie dem immer zu. Kaum geht es wieder besser, findet sie tausend Gründe warum es gerade heute, jetzt, morgen, diese Woche gar nicht geht - keine Zeit. 

 

Keine Zeit für sich selbst? Um die Batterien aufzuladen? Um Glaubenssätze aufzulösen, die dazu führen, dass sie immer dicht am Burnout entlang schrammt?

 

Das erinnert mich an die Geschichte von dem Holzfäller, der mit einer stumpfen Axt mühsam versucht einen Baum zu fällen.

 

Kommt ein Wanderer vorbei und sagt ihm, dass die Axt doch stumpf sei und dass er sie einfach schärfen solle weil es dann viel leichter ginge. Was antwortet der Holzfäller? Keine Zeit zum schärfen, muß doch den Baum fällen!

 

So kommt mir auch meine Klientin manchmal vor und damit steht sie nicht alleine da. Wir wissen wie es besser ginge und machen es dennoch nicht.

 

Keine Zeit zum schärfen.... 

 

 

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)

    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

 

Newsletter bestellen

Blog Power für SoloSelbständige

 

Feedbacks

 

ja, ich fühle mich anders an, bin glücklich, sehe Möglichkeiten und Wege und hab das Gefühl, das etwas Riesiges jetzt weg ist, was sooooo wichtig war… :-) Gut gemacht!

Nicola (Jan14)

  
Barbara!
Ich schreibe ein Buch! Die Blockade ist fort. 13 Kapitel in 7 Tagen. Nicht schlecht, was?

Danke!!!
Katja


Nachtrag: Das Buch ist soeben erschienen!